Shop
Section Submenu

News

STK Steirische Traditions- und Klassikweingüter

STK Steirische Traditions- und Klassikweingüter 14. November 2018

Mit großer Freude geben wir bekannt, dass wir seit 6. November Teil der STK – der Steirischen Terroir- und Klassikweingüter sind. Ein Ansporn und eine Verpflichtung weiterhin an der qualitativen Entwicklung unseres Betriebes, aber vor allem gemeinsam für unsere charakterstarken und einzigartigen steirischen Herkünfte zu arbeiten.

Jahrgangsbericht 2017

Jahrgangsbericht 2017 14. Mai 2018

HERKUNFTSWEINE MIT CHARAKTER

Nach der Frostkatastrophe 2016 mussten wir Weinbauern abermals im April 2017 zittern und um Haaresbreite haben unsere Weingärten die kritische Frostnacht gut überstanden.

Das Jahr selbst war geprägt von langen Trockenperioden, die unsere Reben aber durch rechtzeitig einsetzenden Regen gut überstanden. Da wir von Beginn an auf Bewässerung verzichten, sind unsere Rebstöcke gewisse Trockenphasen von Jugend an gewohnt, weshalb sie über ein tief reichendes Wurzelsystem verfügen, was für unsere Schieferlagen ein großer Qualitätsfaktor ist. Bereits Ende August waren wir in der Reifeentwicklung sehr weit, wo durch am 10. September mit der Vorlese begonnen wurde, diese war vor allem durch einige Regenfälle im September auch immens wichtig für den weiteren Reifeverlauf. Durch das kühle Wetter nach den Regen phasen, hielt sich der Botrytis druck in Grenzen und vor allem auf unseren kargen Schieferböden konnten wir lange mit der Ernte warten. Dies gab uns die Möglichkeit bis zum 26. Oktober perfekt reife Trauben mit komplexer Aromatik und einer groß artig reifen Säure struktur zu ernten und die Weine entwickeln sich sehr viel ver sprechend. Speziell die Rebsorten Sauvignon Blanc und Riesling gehören wohl zu den größten Gewinnern des Jahrgangs, wobei auch die Gelben Muskateller und Burgunderrebsorten zu den Besten der letzten 10 Jahre zählen. Der Jahrgang 2016 hat uns demütig gemacht und umso glücklicher sind wir über die Qualitäten aus 2017. Unsere zum größten Teil rein händisch bewirtschafteten Steillagen, karge Schieferböden und das spezielle Mikroklima aus mediterraner Wärme und alpiner Kühle geben uns die Möglichkeit charaktervolle Herkunftsweine zu ernten, die all diese Besonderheiten in sich tragen. Und diesen Schatz wollen wir für unsere weiteren Generationen sicherstellen, weshalb Ganzheitlichkeit, Naturnähe, aufwendige Handarbeit und Nachhaltigkeit die Leitbilder unseres Familienweinguts darstellen – eine stetige Weiterentwicklung wird durch das Fair’n Green Siegel kontrolliert. Seit 2016 sind wir bei diesem strengen Siegel zertifiziert und arbeiten stetig an der nachhaltigen Entwicklung unseres Weinguts weiter.

PDF

Decanter 06/2017 21. September 2017

 Sauvignon Blanc Ried Edelschuh 2015 wird mit 95+/100 Punkten Bester Weißwein Österreichs

Südsteiermark 2016

Südsteiermark 2016 19. Oktober 2016

Herkunft unser größtes Gut

Das Weinjahr 2016 zeigte uns Weinbauern wie machtlos wir gegenüber der Natur sind. Im April mussten wir den stärksten Frost seit über 80 Jahren erleiden, über 90% der Rebfläche der Südsteiermark war vom Frost betroffen und somit mussten wir uns damals schon auf die wohl Mengenmäßig kleinste Ernte unserer Familiengeschichte einstellen. Zum Glück trieben nach ein paar Wochen die Beiaugen aus und es hangen auch ein paar wenige Trauben auf den Rebstöcken. Das Jahr selbst stellte uns noch so manche Zusatzaufgabe – viel Handarbeit und vor allem die Pflege der Laubwand war der Schlüssel zum Erfolg und so konnten wir die kostbaren Trauben in perfekten Zustand in Richtung Lese führen.

Der Herbst selbst verlief wie im Bilderbuch, die Qualität der geernteten Trauben war großartig – konzentrierte, komplexe reife Fruchtausprägung mit perfekter Säure und starker Terroir Prägung - da lacht das Winzerherz. Nur leider war die Lese viel zu schnell nach der ersten Oktoberwoche beendet und wir mussten leider feststellen, dass unsere prognostizierte Menge von 20-30% einer Normalernte eingetroffen ist. Die geschützte Herkunft Südsteiermark mit der Großlage Sausal hat klar definierte Grenzen und ist für die Qualität unserer Weine verantwortlich. Herkunft spielt bei unserem Weingut die wichtigste Rolle und da werden keine Kompromisse eingegangen, wodurch wir trotz kleinster Ernte auf Zukäufe aus anderen Regionen verzichteten, um den Charakter unserer Weine zu wahren. Alle Weißweine in unserem Keller tragen zu 100% die Herkunft Südsteiermark oder Sausal und darauf sind wir stolz.

Die Herkunft ist für uns das größte Gut, wodurch wir seit Jahrzehnten diese auch mit Stolz auf unseren Etiketten tragen und so gibt es von den 2016er Weinen zwar mengenmäßig sehr wenig, aber das was wir im Keller haben wird uns noch lange Freude bereiten!

Wir freuen uns natürlich auch auf einige unserer besten Einzellagenweine aus dem großartigen 2015er Jahrgang, die teilweise erst jetzt oder nächstes Jahr in den Verkauf kommen. Da wir bereits im Mai auf die bevorstehende kleine Ernte mit Streichungen in nicht regelmäßigen Exportmärkten reagiert haben, kommen unseren treuen Kunden in Österreich, Europa und den USA etwas länger in den Genuss unserer Weine aus dem großen Jahr 2015.

Bei den 2016er Weinen bitten wir um Verständnis, dass es diese leider nur in kleineren Mengen geben wird – dies ist unserer Überzeugung zur Herkunft geschuldet.

Falstaff Weinguide 2016/2017

Falstaff Weinguide 2016/2017 18. August 2016

95/100 Punkte Sauvignon Blanc Hochsteinriegl 2015

95/100 Punkte Rabenkropf Privat Blaufränkisch 2012

94/100 Punkte Gelber Muskateller Hochsteinriegl Privat 2015

94/100 Punkte Riesling Edelschuh 2015

94/100 Punkte Sauvignon Blanc Steinriegl 2015

94/100 Punkte Pinot Gris Gola Privat 2013

Vinaria Weinguide 2016/2017

Vinaria Weinguide 2016/2017 18. August 2016

 "Kellermeister Gerhard Wohlmuth jun. ist mit dem Jahrgang 2015 ein echtes Meisterstück gelungen, nämlich gesamthaft die bisher beste Serie dieses Weingutes überhaupt"

PDF
Parker Bewertung

Parker Bewertung 18. Mai 2016

92-94 Punkte Sauvignon Blanc Ried Edelschuh 2014

93 Punkte Sauvignon Blanc Ried Hochsteinriegl 2014
93 Punkte Sauvignon Blanc Ried Edelschuh 2013
92-93 Punkte Riesling Ried Edelschuh 2014
92+ Punkte Chardonnay Ried Edelschuh 2013
92+ Punkte Ried Gola Alte Reben 2012
92 Punkte Sauvignon Blanc Ried Steinriegl 2014
91 Punkte Pinot Blanc Ried Sausaler Schlössl 2014
90 Punkte Gelber Muskateller Ried Steinriegl 2014
90 Punkte Gelber Muskateller Ried Steinriegl 2013
90 Punkte Gelber Muskateller Ried Steinriegl Summus 2000
89 Punkte Sauvignon Blanc Kitzecker 2014
89 Punkte Sauvignon Blanc Klassik 2014
89 Punkte Pinot Gris Gola 2014
88+ Punkte Welschriesling Quarzit 2014
88 Punkte Riesling Kitzecker 2014

Falstaff Weinguide 2015/16

Falstaff Weinguide 2015/16 01. Juli 2015

  

4/5 Sterne, 22 Weine mit 90 oder mehr Punkten

 

94/100 Punkte Sauvignon Blanc Hochsteinriegl 2014

unter den 10 besten Weinen des Jahrgangs 2014

 

94/100 Punkte Sauvignon Blanc Edelschuh 2013

unter den 20 besten Weinen des Jahrgangs 2013

 

94/100 Punkte Riesling Edelschuh 2014 "...ungemein facettenreich ... stoffig, elegant ... gute Dichte, sehr lang anhaltend, tolles Zukunftspotential"

93/100 Punkte Sauvignon Blanc Steinriegl 2014

93/100 Punkte Chardonnay Edelschuh 2013

93/100 Punkte Pinot Gris Gola Privat 2013

93/100 Punkte Welschriesling Quarzit 2014

 

93/100 Punkte Rabenkropf 2013 Blaufränkisch

unter den 10 besten Rotweinen des Jahrgangs 2013

 

92-94/100 Punkte Pinot Blanc Sausaler Schlössl 2014

 

92/100 Punkte Gelber Muskateller Steinriegl 2014

bester Muskateller Österreichs

 

92/100 Punkte Riesling Kitzecker 2014

92/100 Punkte Pinot Gris Gola

92/100 Punkte Chardonnay Gola

91/100 Punkte Sauvignon Blanc Kitzecker 2014

91/100 Punkte Pinot Blanc Gola 2014

91/100 Punkte Chardonnay Jerusalem 2014

91/100 Punkte Aristos 2013 BF/CS

91/100 Punkte Blaufränkisch Hochberg 2014

Salon 2015

Salon 2015 01. Juli 2015

  Unser Sauvignon Blanc Hochsteinriegl 2013 zählt zu den 10 Salon Auserwählten Österreichs

Welt am Sonntag

Welt am Sonntag 06. März 2015

......" Denn das, was ich da in den Gläsern hatte, vor allem die Sauvignons, zählt zu den besten Weinen der letzten paar Monate. Das ahnte ich schon beim ersten Schluck vom einfachen Sauvignon Klassik 2013, quasi der Guts- und Referenzwein von Gerhard Wohlmuth. Zwar haben die Winzer der Südsteiermark auch andere Sorten auf den Hängen stehen, doch kann man sich zunehmend des Eindrucks nicht erwehren, dass die Südsteiermark inzwischen jene Region ist, in der die besten Sauvignons der Welt gekeltert werden. Und zwar in jeder Art des Ausbaus, also sowohl als einfacher, spritziger Wein wie auch als schwerer Saft, der ein paar Monate im Holzfass reifen durfte. Meiner Meinung nach hat die Südsteiermark auch das französische Sauvignon-Prestigeanbaugebiet Loire in Sachen Qualität und Vielfalt des Sauvignons überholt. Und die Winzer wissen das und schärfen das Profil der Sorte.

Wohlmuths Handschrift zeichnet alle seine Sauvignons, auch den zuvor bereits erwähnten Klassik, der seine Kraft und Finesse im Schluck noch einmal bestätigt. In der Nase Kräuter, Himbeere, ein nasses Tongefäß, grüner Apfel, Bergamottenschalen und auch etwas Kamille. Im Mund dann das Signal: Das hier ist kein brachial-fruchtiger, sondern ein fruchtbetont-eleganter Wein. Diese Ausrichtung haben alle Sauvignons Wohlmuths. Und auch alle anderen seiner Weine, die ich trank.

Etwa den Sauvignon Steinriegl 2013, eine der in ihrer Ausprägung eher seltenen Schieferlagen dieser Region. Wohlmuth bändigt bei diesem Wein beide Extreme und stabilisiert Frucht und Mineralität in einer Balance, welcher der finale Ausbau in gebrauchten Holzfässern noch einen Tick Gewicht draufsetzt. Das bemerkt man vor allem in der hinteren Kehle. Ein pikanter, kühler und auch spannender Wein. Großartig!

Die Trauben des Sauvignon Hochsteinriegel 2013 wurden ein paar Tage später von den Reben geholt; die Spontanvergärung und der Ausbau in neuen 500-Liter-Eichenfässern machen ihn zudem üppiger als seinen kleinen Bruder. Er ist aber auch eindimensionaler. Im Sinne von genauer, konzentrierter, straffer, radikaler.

An der Spitze dann der Sauvignon Edelschuh 2013, der ähnlich ausgebaut wurde wie der Hochsteinriegel. Bei diesem Wein bringt es Wohlmuth wie kein Zweiter zusammen, die Kühle der Mineralität mit der Wärme der Frucht zu einem Ganzen hinzubekommen, das die beiden Ausprägungen nicht mehr richtig trennen lässt. Das ist ein Niederringen, eine Gewaltanwendung. Und als Resultat ein gewaltiger Wein........"

 

Einträge pro Seite