Kitzeck-Sausal
Mystischer Ort der Gegensätze

Die Orts-Appellation Kitzeck-Sausal wird oft als Inselberg beziehungsweise als Gebirge bezeichnet und unterscheidet sich stark von der restlichen Südsteiermark. So befinden sich hier einige der ältesten Gesteinsformen Österreichs, welche vor über 400 Millionen Jahren im Paläozoikum entstanden sind und stets aus dem Urmeer herausragten – dadurch sind die kargen Schieferböden komplett kalkfrei. Zeuge dieses Naturspektakels ist das raue, fast schon monumentale Landschaftsbild, das sich rund um den Ort Kitzeck neben beeindruckend steilen Weingärten auch in zahlreichen Terrassenanlagen zeigt. Die Weingärten befinden sich großteils auf Seehöhen von 400 bis 650 Metern, was für ein einzigartiges Mikroklima sorgt.

Klima – im Einfluss von Alpen und Mittelmeer
Kitzeck-Sausal ist die kühlste Orts-Appellation der Südsteiermark und stark von den alpinen Luftströmen geprägt. Ein, die Wärme speichernder Schieferboden und steile Ausrichtung gegen Süden lassen in der Kombination mit der Kühle der Alpen große Temperaturunterschiede von Tag und Nacht entstehen. Diese drückt sich sensorisch in einer vielfältigen und intensiven Aromatik sowie mineralischer Spannung aus.

Boden – karger Schiefer mit Bergkristallen
Seltener phyllitischer Schiefer – rötlich und schwarz in der Färbung, dünnblättrig, teils etwas kompakter, mit Einschlüssen von Quarz, Seriziten und Kalifeldspat.

Voriger
Nächster

Südsteiermark DAC –
Herkunftsweine in Handarbeit

Voriger
Nächster

Gebietsweine
Trockene Weißweine aus handverlesenen Trauben. Nach mindestens halbjähriger Kellerreife kommen diese Weine frühestens am 1. März in den Verkauf. Diese Weine zeigen die Vielfalt der Südsteiermark.

Ortsweine
Jeder Ort in der Südsteiermark ist einzigartig. So zeigen die Ortsweine die lokalen Spezialitäten auf. Bei uns sind unsere Weine aus Kitzeck-Sausal stets mit der typischen Mineralität ausgestattet, welche uns der hier vorherrschende Schieferboden schenkt. Ortsweine dürfen etwas länger reifen und kommen nach 7-12 monatigem Ausbau in großen Holzfässern auf die Flasche.

Riedenweine
Das Potenzial einer einzelnen, durch ihr Terroir privilegierten Riede, verwandelt in ausdrucksstarken, individuellen Wein. Als STK Mitglied werden unsere Rieden in Erste und Große STK Rieden unterteilt. Weine aus Ersten STK Rieden dürfen mindestens 12 Monate in großen Holzfässern reifen, Weine aus Großen STK Rieden mindestens 18 Monate. Es sind dies äußerst lagerfähige Weine, die die Spietze unserer Weine darstellen.

Rieden

Voriger
Nächster

Historische Einzellagen
Das Potential der Rieden in Kitzeck-Sausal setzte sich früh durch, weshalb sie bereits im Jahr 1322 als Einzellagen klassifiziert und namentlich vom Erzbistum Salzburg niedergeschrieben wurden. Darunter befand sich auch die Ried Edelschuh, die seit Jahrzehnten im Familienbesitz des Weinguts Wohlmuth ist. Alle Einzellagen (in Österreich als “Ried” gekennzeichnet) der Familie Wohlmuth, die sie pflegen, kultivieren und teilweise auch mühselig rekultivieren, zählen seit Jahrhunderten zu den hochwertigsten und am kleinsten strukturierten, historischen Einzellagen Österreichs.

Ried – ein Bekenntnis zur Herkunft
Die Herkunft ist das größte Gut der Familie Wohlmuth. Um sich von beliebigen Markenweinen klar zu unterscheiden, wird jeder Einzellage der Hinweis „Ried“ vorangestellt. Der Begriff Ried ist ein historischer, österreichischer Begriff für eine Einzellage. Jener stammt vom althochdeutsch „riod“ ab und weist in seiner Bedeutung auf das Roden von Wald hin, damit Weinbauflächen angelegt werden konnten.

Ried Edelschuh - karge Schieferwand

Voriger
Nächster

Die Ried Edelschuh ist eine der kargsten und extremsten Einzellagen des Weinguts. Mit einem Gefälle von 73 bis 90% kann der Weinberg nur händisch bewirtschaftet werden. So stellt sie eines der spannendsten Terroirs der Südsteiermark dar – kargen schwarzen und roten phyllitischen Schiefer mit zahlreichen Quarzeinschlüssen. In dieser warmen Lage reifen Trauben mit besonders hohen Extraktwerten heran, die durch die Höhenlage mit einer straffen Säurestruktur ausgestattet sind. Aufgrund der sehr späten und botrytisfreien Lese entstehen komplexe und langlebige Weine, die von einer straffen Mineralität geprägt sind. Die Lage Edelschuh wurde bereits 1322 als eine der besten Weinlagen Österreichs urkundlich erwähnt.

Ried Hochsteinriegl - uralter Familienbesitz

Voriger
Nächster

Diese Riede ist seit Jahrhunderten als eine der besten Lagen der Südsteiermark bekannt und urkundlich nachgewiesen. Die Ried Hochsteinriegl befindet sich seit 1803 im Familienbesitz. Genau hier nahm einst Alles in einem kleinen Winzerhaus seinen Anfang und deshalb liegt sie der Familie Wohlmuth besonders am Herzen. Die Bezeichnung „hoch“ bedeutet im steirischen Dialekt „extrem steil“. Die extrem steile und hochgelegene Einzellage mit reiner Südausrichtung, geprägt vom roten, kargen Schieferboden, muss überwiegend in reiner Handarbeit bewirtschaftet werden.

Ried Steinriegl - kühler Charakter

Voriger
Nächster

Durch die spezielle Ausrichtung, ihre Höhenlage und Offenheit zu den nahen Alpen kommt es in diesem Weinberg zu einer besonders raschen und starken Abkühlung am Abend, was dazu führt, dass sich die Aromen intensiv ausbilden. Der extrem karge, rote, phyllitische Schieferboden verleiht den Weinen seine ganz eigenständige würzige Charakteristik.

Ried Gola - kraftvolle Eleganz

Voriger
Nächster

Die Lage befindet sich auf der Südost- und Ostseite der Ried Steinriegl und wurde aufgrund seines eigenständigen  „Gola“ ist eine der wärmsten Lagen des Weinguts und verleiht den Burgundern enorme Substanz. Durch die starke Schiefermineralität besitzen sie aber vor allem eine einzigartige Finesse, wodurch sie trotz der hohen Reife immer ihre Eleganz behalten. Der Name ist slawischen Ursprungs und bedeutet „nackt“, was sich auf den kargen, vom Schiefer geprägten Boden bezieht.

Ried Sausaler Schlössl - pure Spannung

Voriger
Nächster

Unsere höchste Einzellage, die komplett offen zu den Alpen ausgerichtet ist. Durch diese extreme Exposition können wir hier sehr spät und ganz ohne Botrytisbefall hochreife Trauben ernten, deren Aromen vom kargen Schiefer geprägt sind. So entstehen straffe, vielschichtige Weine, die ein Spannungsspiel aus Kühle und Wärme besitzen.

Ried Dr. Wunsch - wiederentdecktes Unikat

Voriger
Nächster

Die Ried Dr. Wunsch ist eine der ursprünglichsten und ältesten Einzellagen in Kitzeck-Sausal und zählt seit Jahrhunderten zu den besten Rieden der Südsteiermark. Die Bezeichnung geht auf einen Gutsherrn aus Graz zurück, dessen Weine vor rund 150 Jahren über die Grenzen der Region hinweg Bekanntheit erlangten. Mit ihrer Öffnung zu den Alpen, in Kombination mit der hohen Höhenlage, der Südausrichtung, der Steilheit und dem extrem kargen Schieferboden, zählt sie wohl zu den allerbesten Riesling-Rieden Österreichs. Sie wurde vom Weingut Wohlmuth aufwändig rekultiviert und teilweise in Terrassen angelegt.

Ried Einöd – historische Steillage

Voriger
Nächster

Die Ried Einöd ist seit Jahrhunderten urkundlich erwähnt und spielte bereits weit davor in der Römerzeit eine wichtige Rolle. Bereits die ersten römischen Siedler erkannten die Besonderheit dieser Lage, weshalb die fast schon an eine Hochgebirgsstraße erinnernde Verbindung vom Tal herauf auch als Römerstraße bekannt ist. Karger Schiefer trifft auf Wärme, die sich aufgrund der engsten Stelle des Sulmtals besonders anstaut und zu einem einzigartigen Mikroklima führt.

Ried Urlkogl - stille Kraft

Voriger
Nächster

Die Ried Urlkogl befindet sich in Gamlitz an der Grenze zu Ehrenhausen und die Trauben werden primär für unsere Gebietsweine verwendet. Von über 40 Jahre alten Gewürztraminer-Rebstöcken wird ab dem Jahrgang 2020 auch wieder ein Riedenwein gekeltert. Die hohe und nach Südwesten offene Lage ist sehr gut durchlüftet. Die wärmste Lage des Weinguts schenkt uns würzige und aromatische Trauben, die vom leicht kalkhaltigen Boden geprägt sind.

Burgenland

Neckenmarkt - urwüchsiges Rotweinterroir

Bereits seit 2002 bewirtschaftet die Familie Wohlmuth Weingärten in Neckenmarkt und dieser Weinort im Mittelburgenland zählt nicht umsonst zu den spannendsten Terroirs für Blaufränkisch. Es werden Weingärten am Hochberg bewirtschaftet, darunter die Ried Rabenkropf, die zu den hochwertigsten Einzellagen in Neckenmarkt zählt. Die Böden sind geprägt vom lehmigen Schiefer und Muschelkalk, die ideal für mineralische und langlebige Rotweine sind.

Voriger
Nächster